Sie befinden sich hier: Startseite » Aktionen und Projekte » Aktuelle Projekte » 2017
Projekte 2017 | Laatzen-Mitte wird Top

Der große Rausputz - Laatzen-Mitte räumt auf 2017!

Der große Rausputz - Laatzen-Mitte räumt auf 2017!

Kaum steigen die Temperaturen in Laatzen-Mitte wieder an und die ersten Blumen treiben aus, zieht es die Laatzener/-innen nach draußen. Bei sonnigem Wetter trafen sich ca. 55 eifrige Laatzenerinnen und Laatzener am Samstag den 25. März 2017 auf dem Marktplatz, um gemeinsam den Stadtteil rechtzeitig für den Frühling aufzuräumen.

Dank der Hilfe der AG Picobello und der Lokalen Agenda 21 Laatzen konnte das Stadtteilbüro Laatzen-Mitte vier Gruppen mit rosafarbenen Müllbeutel von „aha“, Handschuhen und Handgreifern in den alle Ecken des Sanierungsgebiets schicken, um Müll aus Büschen, von Gehwegen und von Rasenflächen aufzusammeln.

Ob im Mastbrucherholz, auf dem Abenteuerspielplatz, um den Marktteich, am Marktplatz oder in Richtung Wülferoder Straße überall sah man an diesem Morgen kleine und große Helfer/-innen mit Mülltüten. Hierbei wurde neben Papier und Verpackungsmüll auch einiges Kurioses entdeckt: von T-Shirts und Handschuhen, über Unterhosen und Kartoffeln oder einen Staubsauger und einen verlassenen Schlafplatz wurde einiges gefunden.

Besonders erfreut ist die Organisation über die Mithilfe vieler kleiner Laatzener/-innen, die keine Mühe gescheut haben, die Müllsäcke vollzubekommen.

Dank der Mithilfe der großen Gruppe, wurden ca. 600 kg Müll eingesammelt. Ein weiterer Dank gilt hierbei auch der Stadtverwaltung, die im Vorfeld einige Bereiche gesäubert  und dadurch ebenfalls schon einen großen Anteil geleistet hat.

Als Dankeschön für die eifrigen Müllsammler/-innen an diesem Samstag, gab es eine leckere Kartoffel-Lauch-Suppe, nach Wahl auch mit Rindfleisch, ein Getränk und ein Nachtisch im Café Marie. Zusätzlich konnten sich zwei Glückspilze über einen Gutschein von Bauhaus im Wert von 25 Euro freuen!

Wir danken allen die an dem „Großen Rausputz – Laatzen-Mitte räumt auf 2017“ mitgeholfen haben. Ebenso gilt ein Dank an „aha“ die die vollen Müllsäcke am folgenden Montag eingesammelt haben. Toll!

© Martínez, Koch E-Mail

Zurück